Investieren, Aktien, Vermögen, Zinseszins, Investition, reich werden, vermögend werden, passives einkommen

 

Als Erstes möchte ich dir vor Augen führen warum du reinvestieren musst, um vom Zinseszins-Effekt zu profitieren. Darum habe ich die unten stehende Tabelle erstellt. Darin ist ersichtlich was mit deinem ersparten Geld passieren kann, wenn du es für dich arbeiten lässt. Dabei sehen wir uns an, was mit 1’000 Dollar deines hart erarbeiteten Geldes während 40 Jahren Anlagezeit geschehen wäre, wenn du es im Jahre 1975 einfach angelegt und das Wunder des Zinseszinses abgewartet hättest.
 

Anlageform
Durchschnittliche Rendite
Endsumme in USD
Sparbuch2%2'208
Lebensversicherung4%4'801
Realistische Rendite mit Aktien8%21'725
Index DAX10.5%54'261
Obere Grenze des Erreichbaren mit Aktien15%267'864
Value-Investing à la Warren Buffet21%2'048'400

Obwohl ich beim Sparbuch mit einer relativ hohen Rendite von rund 2% eingesetzt habe, sind am Ende „nur“ gerade mal 2’200 Dollar entstanden. Hättest du dein Geld Warren Buffet anvertraut, so wärst du zweifacher Millionär geworden! Natürlich ist die durchschnittliche Rendite von 21% alles andere als normal. Es braucht extrem viel Erfahrung und Glück, um diese zu realisieren. Es gibt einige Menschen auf diesem Planeten, die dieses Kunststück vollbracht haben und so unglaublich reich geworden sind.

Realistische Renditen

Meiner Meinung nach ist es durchaus möglich eine durchschnittliche Gesamtrendite von 6-8% zu erreichen. Dabei ist zu beachten, dass diese niemals so linear wie in meinen Beispielen dargestellt, realisiert werden kann. Wer in Aktien investiert muss bereit sein, einige Höhen und Tiefen durchzustehen. Die Rendite von 6-8% würde bei 1’000 Dollar Startkapital schliesslich zu einer Endsumme von 9’704 bis 20’115 Dollar führen. Wie du sehen kannst, haben die kleinen Unterschiede in der Prozentzahl einen sehr grossen Einfluss. Mit einem Einsatz von 10’000 Dollar wäre in 40 Jahren mindestens eine Summe von 97’035 Dollar zusammen gekommen, also beinahe 10 mal die Startsumme. Und das ganz ohne aktive Arbeit!

Achtung!

Vielfach wird in Artikeln und Fachbüchern die Durchschnittliche Rendite eines Index erwähnt, genau so wie ich das in der oben stehenden Tabelle gemacht habe. Dies ist fast immer die Gesamtrendite des Index, inklusive der reinvestierten Dividenden. Dies ist vor allem zu berücksichtigen, wenn du Kalkulationen machen willst. In einigen Finanzbüchern wird den Lesern nur allzu schnell das Gefühl vermittelt, dass es sich nur um die Kursgewinne handelt, damit es ein wenig reisserischer klingt und man sich mehr verspricht. Ich persönlich verstehe diese Vorgehensweise nicht, denn was gibt es schlimmeres als Leser, die sich aufgrund dieser Informationen zu hohe Gewinne ausmalen und dann von der Realität eingeholt werden.

Sehen wir uns den Zinseszins-Effekt mal grafisch an!

In der unten stehenden Grafik habe ich die Wirkung des Zinseszins nochmals in einem Liniendiagramm dargestellt. Hier siehst du nochmals eindrücklich, wie das Zusammenspiel zwischen der Rendite und Zeit einen erheblichen Einfluss auf dein Vermögen hat. Der Vermögenszuwachs mit der Rendite, welche Warren Buffet über die Jahre erzielt hat, scheint durch die Decke zu gehen! Mit über 2 Millionen Dollar in 40 Jahren und gerade mal 1’000 Dollar Einsatz ist dies auch der Fall! Trotz der hohen Rendite dauerte es fast 30 Jahre, bis der Zinseszins-Effekt so richtig zum tragen kam. Darum ist Geduld auch so entscheidend beim Investieren!

 

Schliesslich möchte ich dir anhand eines Beispiels zeigen, wie sich das Reinvestieren der erhaltenen Dividenden auf dein zukünftiges passives Einkommen auswirkt. Dazu habe ich die unten stehende Grafik erstellt. Wir starten mit 10’000 Dollar Investitionsvermögen und gehen von einer jährlichen Gesamtrendite von 7% aus.

Diese setzt sich einerseits aus Kursgewinnen von 4% und ausbezahlten Dividenden von 3% zusammen. Im ersten Fall schenken wir uns das Reinvestieren und geben das Geld für andere schöne Dinge aus. Somit zeigen die blauen Balken die Steigerung des passiven Einkommens ohne die Reinvestition von Dividenden. Nun schauen wir uns den zweiten Fall an. Wir reinvestieren die Dividenden und steigern somit unseren Bestand an Aktien fortlaufend, was dazu führt, dass sich unser passives Einkommen wesentlich schneller steigert.

Das Resultat

Wie du sehen kannst, wurde alleine durch die Reinvestition der Dividenden der passive Geldstrom in 30 Jahren Anlagezeit mehr als verdoppelt! Der Zinseszins-Effekt kann so richtig schön arbeiten, wenn die Dividenden reinvestiert werden und ausreichend Zeit zur Verfügung steht.

Merke:

Nutze dein passives Einkommen, um noch mehr Aktien zu kaufen. So kannst du einerseits deine Investitionskosten im Verhältnis zu deinem Vermögen senken und andererseits noch mehr passives Einkommen generieren. Auf diese Weise wird der Vermögensaufbau nach einigen Jahren zum Selbstläufer!

Nun hast du gesehen, warum es so wichtig ist, dein erspartes Geld schlau zu investieren und die erhaltenen Dividenden zu reinvestieren. Durch die grosszügige Unterstützung des Zinseszins kannst du sie erreichen, die finanzielle Freiheit. Alles was du dazu brauchst ist Geduld und das richtige Wissen.

si-Blog si-Lerncenter Meine Investitionen Meine Dividenden Mein Vermögen